Hier finden Sie aktuelle Nachrichten rund um die Smart Electronic Factory

Besuchen Sie uns auf der IT2Industry auf der Messe producronica in München

vom 14.-17.November 2017 – Halle B2 Stand 123

Banner

und kommen Sie zu unsere Vorträgen:

Massendaten im Griff – Aus Big Data nutzbringende Informationen generieren!

14 NOV 2017
14:30-15:00 Uhr  |  Halle B2 IT2Industry Open Conference Forum

Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen von Industrie 4.0 in einer mittelständischen Elektronikproduktion

15 NOV 2017
14:30-15:00 Uhr  | Halle B2 IT2Industry Open Conference Forum

Wie optimieren MES u. Industrie 4.0 die Elektronikfertigung

16 NOV 2017
14:30-15:00 Uhr  |  Halle B2 IT2Industry Open Conference Forum

THM I40-Kongress

Industrie 4.0 Kongress: Erfolgsfaktor Digitalisierung

Zukunftschancen für den Mittelstand
Die Digitalisierung der industriellen Produktion ist das Wachstumsthema schlechthin. Die damit verbundene intelligente Vernetzung von Mensch, Maschine und industriellen Prozessen prägt schon heute den Unternehmensalltag. Vielfältige Zukunftsaufgaben und Chancen sind damit verbunden. Das gilt für Großunternehmen ebenso wie für den Mittelstand: Die Digitalisierung der Industrie betrifft jeden von uns!

Der Kongress zum Thema Industrie 4.0 – Zukunftschancen für den Mittelstand findet am 21. und 22. September an der Technischen Hochschule Mittelhessen statt und beinhaltet praxisbezogene Fachvorträge und interaktive Workshops mit Fokus auf Ihrem mittelständischen Unternehmen.

Hier geht’s direkt zur Anmeldung: www.thm-i40.de


20.+21.02.2017

„Hands on Industrie 4.0“ – wie kann der Mittelstand von Industrie 4.0 profitieren
Vortrag IHK SEF-Banner

 

Tagung der IHK-Hessen am 20. + 21. Feb. 2017
Ort: Wetzlar, Rittal Arena

Industrie 4.0 und Mittelstand! Eine Herausforderung, viele offene Fragen, aber eine Notwendigkeit um die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens zu sichern. Wo fange ich als Unternehmer an, wer kann mich unterstützen oder direkte Hilfestellung leisten, von wem kann ich lernen und wie kann ich mein Unternehmen auch in Zukunft erfolgreich am Markt positionieren. Weiterlesen...

Vortrag der Smart Electronic Factory am 21.02.2017 um 10:30 Uhr:
„Produktion nach Industrie 4.0 Standard“ (Gerd Ohl, Geschäftsführer Limtronik GmbH)


16.02.2017

Bitkom B-2017-02-20 11_01_23-Big Data Analytics in der Elektronikfertigung eines Auftragsfertigers.jpg

BIG DATA ANALYTICS IN DER ELEKTRONIKFERTIGUNG EINES AUFTRAGSFERTIGERS

Gerd Ohl, Dieter Meuser

Ursachenforschung optimiert die Produktion: Das Prinzip „aus Fehlern lernen“ ist längst überholt – Prävention ist im Zuge der Industrie 4.0-Anforderungen gefragt. Bisher fehlten vorbeugende Fehlerverhütungsmechanismen auf Basis praxisbezogener Big Data Analytics-Methoden in einem MES gänzlich. Neue Entwicklungen gehen jedoch weit über Prozesse wie die bisher eingesetzte Rückverfolgbarkeit und Prozessverriegelung hinaus. So werden zukünftige Systeme nicht nur Fehler erfassen und über Qualitätsberichte dokumentieren, sondern vollautomatisch die Ursache erkennen. Zielsetzung ist es, Maschinenprozesse leistungsfähiger zu gestalten und konkretere sowie rückkopplungsfähige Aussagen über prozessspezifische Problemstellungen zu erhalten.
Dabei kann beispielsweise ein Predictive Maintenance (PdM)-System aufgebaut werden, das die Wartungsintervalle von Betriebsmitteln automatisch parametrisiert und somit sowohl die qualitative als auch die quantitative Ausbringung von Produktionsanlagen signifikant erhöht. Hiermit lässt sich die Gesamtanlageneffektivität (GAE) erheblich steigern.
Am Beispiel eines Proof of Concept in der realen Elektronikfabrik eines Auftragsfertiger wird demonstriert, wie anhand von Big Data Analytics-Methoden eine Prozessoptimierung durch Verhaltensvorhersage umgesetzt werden kann. Implementiert wurde dazu ein selbstlernendes System, das einen entsprechenden Datenfluss und statistisch auswertbare Aussagen sicherstellt. Zielsetzungen sind die Vorhersagen von erforderlichen Betriebsmitteln, Wartungen und Eingriffen in die Prozessabläufe einer SMT-Linie, die mit AOI-Systemen ausgestattet ist.

DOWNLOAD PRÄSENTATION


18.05.2016 

In der Ausgabe des Heute Journal vom 18.05.2016 ist ein Beitrag der Limtronik GmbH zum Thema Industrie 4.0. (Beitrag ab Min. 5:30.) „Der Job der Zukunft in der Industrie 4.0“. Die Limtronik GmbH stellt ihre Fabrikeinrichtungen für die I 4.0 Evaluierungsmaßnahmen der Smart Electronic Factory e.V. zur Verfügung und hat zur Dokumentation und Steuerung der Produktion Produkte der iTAC Software AG, der in-integrierte informationssysteme GmbH und der DUALIS GmbH im Einsatz.

2016-05-19 14_25_21-Der Job der Zukunft in der Industrie 4.0 - ZDF heute journal - ZDFmediathek - ZDF

——————————————————————————————————————————

11.04.2016 

Nachlese zum 22. Handelsblatt-Tagung „Strategisches IT-Management“
Mittelstand auf dem Weg zur Realisierung von Industrie 4.0

Handelsblatt4

Gerd Ohl, Geschäftsführender Gesellschafter der Limtronik GmbH, setzte die Vortragsreihe zusammen mit Dieter Meuser, Vorstand und Gründer der iTAC Software AG, fort. Limtronik beschäftige sich seit 1970 mit Elektronikproduktion. In einem ersten Teil wurde darauf eingegangen, was bisher getan wurde. Dabei wurde die Smart Electronic Factory vorgestellt, welche ins Leben gerufen wurde, weil der Mittelstand in Bezug auf Industrie 4.0 hinterherhinkte. Die unterdessen als Verein organisierte Initiative sei vom Mittelstand für den Mittelstand ausgerichtet. Außerdem erfahre sie auch große Resonanz aus Asien. Es sei wichtig, mit dieser Initiative, die Möglichkeiten von Industrie 4.0 aufzuzeigen. In einem zweiten Schritt wurde erläutert, wie die Architektur des verwendeten Manufacturing Executive Systems aussieht. Big Data sei ein Schlüsselfaktor in der Industrie 4.0 und ein essenzieller Wettbewerbsvorteil. Auch wurde über die Relevanz von Cloud-Lösungen für mittelständische Fabriken gesprochen, um Supply-Chain-übergreifende Aktionen zu realisieren. Zusammenfassend gebe es drei Punkte, welche die Zielsetzung der Factory unterstreichen: die Evaluierung von Systemkomponenten, Big Data Analytics und die automatische Fehlersuche. Abschließend wurden bevorstehende Aktivitäten erläutert und diskutiert, wieso sich der Mittelstand schwer tue. Bitkom, VDMA, ZVEI hätten sich lange nicht einigen können, aber seit dem IT-Gipfel 2015 herrsche eine Aufbruchsstimmung.

——————————————————————————————————————————

18-20.01.2016 

Auf der 22. Handelsblatt-Tagung „Strategisches IT-Management“ werden Herr Ohl und Herr Meuser die Smart Electronic Factory unter dem Titel „Mittelstand auf dem Weg zur Realisierung von Industrie 4.0“ am 20.01.2016 vorstellen:

www.it-jahrestagung.de

INDUSTRIAL IT – INDUSTRIAL INTERNET – INDUSTRIE 4.0
Mittelstand auf dem Weg zur Realisierung von Industrie 4.0

  • Wie setzt ein mittelständischer Dienstleister Industrie 4.0 um (Historie)?
  • Was haben wir bisher getan?
  • Wie sieht die Architektur unseres Manufacturing Execution Systems aus?
  • Wo liegt der Vorteil für einen mittelständischen Produktionsbetrieb?
  • Was sind unsere nächsten Aktivitäten?

Gerd Ohl, Geschäftsführender Gesellschafter,Limtronik GmbH,
und Dieter Meuser, Vorstand Technologie/CTO und Gründer,iTAC Software AG

Impressionen

Handelsblatt1  Handelsblatt2

——————————————————————————————————————————

27.10.2015 | 20.00 Uhr

Radiobeitrag SWR1

Wirtschaftsstandort Rheinland-Pfalz
Industrie 4.0: Industrie 4.0: Wie vernetzte Produktion unser (Arbeits-)Leben verändert
(Quelle: SWR1 Radio 2015)

SWR-Mediathek

——————————————————————————————————————————

22.10.2015

Hessenschau

Smart Electronic Factory e.V.
Maschinen statt Menschen? Die Arbeitswelt verändert sich durch die Digitalisierung rasant. Beim Schlagwort Industrie 4.0. sehen einige Chancen, andere jedoch fürchten um ihren Arbeitsplatz. Das Elektronikunternehmen Limtronik aus Limburg hat sich auf die neusten Innovationen eingelassen.
(Quelle: hr-fernsehen, © Hessischer Rundfunk 2015)

Hessenschau

——————————————————————————————————————————

20.10.2015

Westerwald TV

Competence Center Industrie 4.0 im Wirtschaftsraum Westerwald
(Quelle: WWTV 2015)

Westerwald TV

——————————————————————————————————————————

15.10.2015

SEF-Smart Electronic Factory e.V. gegründet

Die Industrie 4.0, kurz die Vernetzung der Produktion, bewegt die Welt. Die Bundesregierung und Unternehmen arbeiten gemeinsam daran, dass Deutschland eine Schlüsselrolle in diesem Konstrukt einnimmt. Konkrete und praktikable Industrie 4.0-Lösungen werden bereits seit dem Jahr 2014 von der Mittelstandsoffensive „Smart Electronic Factory“ umgesetzt. Diese mündete am 15. Oktober in einem eingetragenen Verein. Im Rahmen der Eröffnungsfeier der iTAC Software AG zu deren neuem Firmenstandort im ICE-Park Montabaur unterzeichneten sieben Mitglieder die Gründung des Smart Electronic Factory e.V.

SEF-Gruendung

Zu den Mitgliedern der Smart Electronic Factory e.V. gehören die Technische Hochschule Mittelhessen (vertreten durch Prof. Dr. Gerrit Sames, Dozent), in-integrierte informationssysteme GmbH (vertreten durch Siegfried Wagner, Geschäftsführer), Limtronik GmbH (vertreten durch Gerd Ohl und Anjou Appelt, Geschäftsführer), DUALIS GmbH IT Solution (vertreten durch Heike Wilson, Geschäftsführerin), proALPHA Business Solutions GmbH (vertreten durch Michael Finkler, Business Development), iTAC Software AG (vertreten durch Dieter Meuser, CTO) und Fuji Machine MFG Europe GmbH (vertreten durch Klaus Gross, Geschäftsführer).2015-11-02 10_15_25-Video Industrie 4 0 auf dem Vormarsch hessenschau